Aus- & Weiterbildung

Professionalisierung

  • Zusammenarbeit von Regieassistenz und Aufnahmeleitung: Konfliktpunkte und -lösungen

    referiert von Monika Schopp – 01.05.2004

    Aufgrund der historischen Entwicklung weisen die Berufsbilder Aufnahmeleitung und Regieassistenz Überschneidungen auf. Während jedoch der Aufnahmeleiter durch das "Produktionsauge" schaut, versucht der Regieassistent in erster Linie, die kreativen Ideen des Regisseurs umzusetzen. Der Aufnahmeleiter ist stark von den Informationen des Regieassistenten abhängig, wodurch eine eindeutige Kommunikationsebene entscheidend ist. Da oft schon im Vorfeld aus Zeitgründen oder vermeintlicher Klarhei... [weiter lesen]

  • Historischer Rückblick: Die Entwicklung der Berufsbilder Regie, Regieassistenz und Aufnahmeleitung in Deutschland

    referiert von Hildegard Westbeld – 19.01.2015

    Am Anfang steht der Hilfsregisseur, aus dem sich nach der Ära des Stummfilms der Aufnahmeleiter herausbildet. Erst allmählich wird auch von einer Regieassistenz gesprochen - allerdings nur als persönlicher Assistent des Regisseurs, der auch für die Anschlüsse zuständig war. Im Gegensatz zu Frankreich, wo das Verhältnis zwischen Regie und Regieassistenz ein Meister-Schüler-Verhältnis ist, gibt dieser Beruf in Deutschland kaum Möglichkeit zum Regieeinstieg. In Frankreich heißt der Aufna... [weiter lesen]

  • Das amerikanische System im Vergleich

    referiert von Gabi Scheiger – 01.05.2004

    Vielleicht hilft uns das amerikanische System, gewisse Problembereiche zwischen Regieassistenz und Aufnahmeleitung besser zu bewältigen. Es geht hier nicht darum, das amerikanische System dem deutschen überzustülpen. Wir müssen uns vielmehr überlegen, wie man unsere Strukturen mit dem Blick auf andere verbessern kann. In Amerika gibt es zum Beispiel nicht die Aufteilung von Aufnahmeleitung auf der einen und Regieassistenz auf der anderen Seite. Der 1. Assistant Director ist die Schnitts... [weiter lesen]

  • Script/Continuity: ein aussterbender Beruf?

    12 Thesen – 01.10.2001

    In Deutschland gab es unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg keine eigenständige Filmproduktionslandschaft mehr. Produktionen, die gemacht wurden, waren zunächst hauptsächlich Studioproduktionen. Der deutsche Regieassistent war folglich wesentlich weniger von einer komplizierten Logistik beansprucht als dies bei heutigen Produktionen der Fall ist. Organisatorische Belange fielen hauptsächlich in den Aufgabenbereich des Studioaufnahmeleiters. Dafür bestand eine der Hauptaufgaben des damalig... [weiter lesen]

  • Wandel und Mode in der deutschen Produktion

    In der deutschen Produktionslandschaft läuft nicht alles so glatt, wie die verschiedenen, elegant klingenden und meist englischen Bezeichnungen glauben machen könnten. Richard Lehun, Deutsch-Kanadier mit Amerikaerfahrung und kanadisches Guild-Mitglied, skizziert deutsche Produktionsweisen von damals bis heute und liefert eine profunde Übersicht darüber, wie in englischsprachigen Ländern die Aufteilung der Arbeit aussieht. – 01.07.2002

    Seit einiger Zeit verändert sich die Produktionslandschaft Deutschlands zunehmend. Es ist immer öfter die Rede von AD"s und Location Managers. Viele nehmen gerne den Begriff Line Producer, Production Coordinator oder ähnliche englische Ausdrücke auf. Was sich hinter diesem Wandel verbirgt, ist die langsame und sehr zögernde Anpassung der Produktionsmaschine an die Maßstäbe der internationalen Produktion. Vorgeschichte Deutschland hat so viele verschiedene Produktionsweisen in der ... [weiter lesen]

  • Berufe und Kommandos am Filmset

    Richard Lehun, Deutsch-Kanadier mit Amerikaerfahrung und kanadisches Guild-Mitglied, gibt einen Überblick über die Berufsbilder und die Set-Kommandos bei englischsprachigen Produktionen. – 01.07.2002

    Nachfolgend eine Auflistung der Positionen, die bei jeder Produktion in englischsprachigen Ländern besetzt werden, egal ob die Produktion hunderttausend oder hundertmillionen Mark kosten soll. Es gibt keine Abweichung von dieser Struktur, weil sie sich in unzähligen Produktionen entwickelt hat und sich permanent weiterentwickelt. Gewisse Positionen werden neu definiert, um sich optimal dem gegebenen Produktionsprozess anzupassen. Beispiele hierfür sind die bedeutende Rolle des Post Pro... [weiter lesen]

  • Organisation und Kommunikation am Filmset

    Um einen möglichst reibungslosen Ablauf der Dreharbeiten am Set zu gewährleisten, ist es wichtig, daß angehende Regisseurinnen und Regisseure über fundierte Kenntnisse bezüglich der Organisation und der Kommunikation am Filmset verfügen. – 19.01.2015

    Dabei geht es nicht nur um künstlerische Entscheidungen, wie sie zwischen Regie und Kamera, Ausstattung oder Schauspielern getroffen werden, sondern vor allem um jene ebenso wichtigen technisch-organisatorischen Absprachen, auf denen jede künstlerische Filmarbeit aufbaut. Insbesondere die Kolleginnen und Kollegen der Abteilungen Regieassistenz Aufnahmeleitung (genauer: Set-Aufnahmeleitung) Continuity sind diesbezüglich wichtige Ansprechpartner der Regie. Ein Regieassistent en... [weiter lesen]