WORKSHOP mit MARK TRAVIS

DECONSTRUCTING THE INTERROGATION PROCESS - SCHAUSPIELFÜHRUNG NACH DER TRAVIS-METHODE

Mark Travis ist ein international hoch angesehener Regielehrer. Sein Ansatz stellt die Arbeit mit Figuren statt mit Schauspieler*innen ins Zentrum, erschafft die Welt der Figuren im schöpferischen Zusammenspiel von Schauspiel und Regie und ermöglicht so ein neues Niveau an Komplexität und Authentizität.

Der „Interrogation Process“ ist das Herzstück der berühmten Travis-Technik. Die Möglichkeiten des Lehrens und Analysierens auf einer Online-Plattform nutzt er effektiv, um noch tiefere Erkenntnisse über seine Form der Schauspielerarbeit zu vermitteln.

Alle Workshop-Teilnehmer*innen bekommen im Vorfeld einen Link zu Marks brandneuem Dokumentarfilm „REHEARSAL: SCENE 22“, der noch nie öffentlich gezeigt wurde. Die Teilnehmer feiern also exklusive die Weltpremière dieses Films. Außerdem bekommen sie Zugang zu den Interviews mit den involvierten Schauspieler*innen in voller Länge sowie ein „Workbook“ zur Vorbereitung auf den Workshop.

Im Grundaufbau folgt das Seminar dem Entwicklungsbogen dieses Films. Mark wird den Interrogation-Prozess in kleine Einheiten unterteilen und diese genauestens analysieren, vom ersten „Cold Reading“ bis zur finalen Performance.

Die Teilnehmer*innen werden lernen, wie Travis´ Kunst der „Schauspielführung ohne Schauspielführung“ eine sichere Umgebung für die Schauspieler, aber eine „gefährliche“ Umgebung für die Charaktere schafft – und warum genau das dabei hilft, um die Bandbreite emotionaler Optionen für jeden einzelnen Moment in der Szene zu maximieren.

  • - Creating a Safe Space
  • - Simultaneous Monologues
  • - Building the History of Characters
  • - Pep Talks
  • - Leading by Following
  • - Mirroring
  • - Ally vs. Nemesis
  • - Actor’s Plan vs Character’s Plan
  • - Pausing & Clipping
  • - Breaking the Continuum
  • - High Speed Directing
  • - Walking the Actors to the Set

Der Workshop findet statt am:
19. & 20. Juni von 16:00 bis 22:00 Uhr (wegen Zeitverschiebung) via Zoom
Workshopsprache ist Englisch.

Teilnahmegebühren: 50,- Euro

Für BVR Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos.

Anmeldung unter: info@regieverband.de