Im hundertsten Jahr

Dokumentarfilm | Deutschland 2004
Produktion provobis
Ausstrahlung 3sat
Erstaufführung Erstaufführung

Synopsis

Im Mai 2004 feiert der Münchner Piper Verlag sein 100jähriges Bestehen. Mit einem Startkapital von nur 18.000 Mark gründet im Jahr 1904 der damals gerade 24 Jahre alte Reinhard Piper gemeinsam mit seinem Freund und Teilhaber Georg Müller die Firma R. Piper & Co. Die einstündige Dokumentation von Christoph Weinert ist eine filmische Zeitreise durch hundert Jahre Literatur- und Verlagsgeschichte. Sie zeigt den Aufstieg und die Erfolge, aber auch die wirtschaftlichen Krisen und politischen Konflikte des Münchner Verlages. Piper-Autoren wie Sten Nadolny, Michael Moore, Reinhold Messner, Hans Küng, Brigitte Hamann, Gaby Hauptmann u.a. kommen dabei ebenso zu Wort, wie der Literaturkritiker Roger Willemsen und Mitarbeiter des Verlagshauses.