Il lungo silenzio – Zeit des Zorns

Kinofilm | Deutschland 1993

Synopsis

Eine Geschichte von Liebe und Angst, die - irgendwann in naher Zukunft, vielleicht auch heute - in Rom spielt, dem Epizentrum des Klüngels zwischen der politischen Macht und der kriminellen Energie Italiens. Die Gynäkologin Carla Aldrovandi ist mit dem Richter Marco Canova verheiratet. Carla lebt in ständiger Furcht, denn ihr Mann ist wegen seiner Arbeit fortwährend in Gefahr, umgebracht zu werden. Er ermittelt in einem komplexen Fall von Waffenhandel, der durch frühere Untersuchungen in einem Korruptionsskandal aufgedeckt wurde. Carlas Befürchtungen sind mehr als gerechtfertigt: Marco wird ermordet. Sie ist verzweifelt und in Trauer. Aber sie kommt über ihren Schmerz hinweg und macht sich auf, nach der Wahrheit zu suchen. Gemeinsam mit anderen Frauen, die ein ähnliches Schicksal erlitten haben, versucht sie, die Mauer des Schweigens, die in Italien die grausamen Verbrechen umgibt, zum Einstürzen zu bringen.