25. Juli 2016

Preisvergaben beim Filmfest München 2016

an Kai Wessel, Hans Steinbichler, Anca Lazarescu und Evi Goldbrunner

Preisvergaben beim Filmfest München 2016

Stärker als die Berlinale ist das Münchner Filmfest mit der deutschen Film- und Fernsehbranche verbunden. Das ist gut so und es schlägt sich auch in den Preisvergaben nieder.
Ein Gewinner in München war KAI WESSELS subtil inszeniertes Drama um einen wachen Jugendlichen in einem Kinderheim um 1942. Er konnte den nationalen Hauptpreis des Friedenspreises – Die Brücke in Empfang nehmen..
HANS STEINBICHLER stand ihm wenig nach mit seinem sanft aufwühlenden Drama einer Mutter, die um das Wohl ihres kranken Kindes kämpft. “Eine unerhörte Frau” bekam den One Future-Preis der Interfilm-Akademie. Zudem war der Film für den Bernd Burgemeister-Produzentenpreis nominiert, den merkwürdiger Weise die Durchschnitts-Produktion über die Gebrüder Dassler erhielt.
ANCA LAZARESCUS Drama “Die Reise mit Vater”, eine Fahrt zurück in die rumänischen Diktaturverhältnisse der 1970er Jahre, bekam beim One Future-Preis eine lobende Erwähnung zugesprochen.
EVI GOLDBRUNNER erhielt zusammen mit Joachim Dollhopf den Publikumspreis des Kinderfilmfests für ihren Film “Auf Augenhöhe”.