Christa Mühl

Christa Mühl

Vita

Ausbildung

Hochschule für Film und Fernsehen, Potsdam- Babelsberg (Regie)

Profil / Arbeitsbereich

Kinofilm | Fernsehspiel | Fernsehserie | Telenovela Zahlreiche Arbeiten als Autorin

Fremdsprachen

Englisch | Russisch

Auslandstätigkeit

Ungarn | Bulgarien | Rumänien | Polen | CSFR | Italien | Spanien
1969 - 1973 Regiestudium an der HFF Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg
1973 Regieassistentin im Bereich Dramatische Kunst des Deutschen Fernsehfunks (DFF); Assistentin u.a. bei Thomas Langhoff; zwei Dokumentarfilme gedreht
1977 - 1990 Regisseurin beim DFF im Bereich Fernsehdramatik
Zahlreiche Filme im Fernsehen und im DEFA-Studio für Spielfilme( Literaturverfilmungen, Kriminalfilme, Gegenwartsstoffe, Serie)
Zahlreiche Arbeiten
Tätigkeiten als Mentorin an der HFF Konrad Wolf Potsdam- Babelsberg, Fachrichtung Regie und Schauspiel
1991 freischaffende Regisseurin und Autorin

Auszeichnungen / Preise

Prix Italia | Intervisionspreis
1983 Paulines zweites Leben:Intervisionspreis

Filmografie

Franziska

| 0

Marienhof

| 0

dfsdfs

| 0