Tina von Traben

Tina von Traben

Vita

Ausbildung

Studium der Germanistik, Soziologie u. Medienkommunikation an der Universität zu Trier | Studium der Filmregie an der Internationalen Filmschule, Köln, Abschluss Bachelor of Arts
1991 - 1994 Germanistikstudium
2002 Regie, No Limit Adventure Race, 2*45min, Dokumentation, Australien
2003 Regie, Terra Incognita,4*26min, Beta und DV
Dokumentation, Kroatien
2003 Regie, „365 Tage“ 4.30 mini DV,
Düsseldorfer Kurzfilmtage
2004 Regie „Kurfrieden“, Super 16mm, 15 min
Wettbewerb Short Cuts 2004
Rheinkultur 2005
Cologne Conference 2005
Fimfest Emden 2005
Filmfest Winterthur 2005
La Meko Festival Landau 2005
Interfilm Berlin 2005
Filmwochenende Würzburg 2006
KAN Festival, Wroclaw, Polen, 2006
Grenzland Filmtage, Selb, 2006
Arte Dezember 2005 im Magazin „Kurzschluß
2004 Regie, „Klopfzeichen“, Super16mm, 9.30 min
Cologne Conference 2004
Karlovy Vary, Prag, 2004
2005 Regie: „Die letzte Saison“, 35mm, 19 min
Gefördert von der Filmstiftung NRW, Abschlußfilm
Publikumspreis Lünen 2005
„Berlin and Beyond“ San Francisco, 2006
Grenzland Filmtage, Selb, 2006
Cologne Conference, 2006
Filmfest Emden 2006,
Filmfest Lüchow, 2006
Internationales Kurzfilmfestival interfilm, Berlin, 2006 (Deutscher Wettbewerb)
Landshuter Filmfest 2006
2006 Regie: „Poldis Engel“, HDV, 11. min
WDR, 2006
Offizieller Beitrag der Stadt Köln zur WM 2006
Cinepänz Cologne Filmfest 2006
2007 „Pommes essen“ Regie und Autor
Drehbuchentwicklung zu einem Langspielfilm, gefördert durch die Filmstiftung NR

Profil / Arbeitsbereich

1996 Regie und Drehbuch „Unter den Strassen, T. 1“, (4,5 min, 16mm)
1997 Regie und Drehbuch „Unter den Strassen, T. 2“, (6 min, 16mm)
1998 Regie „Heimat“, Wettbewerb Filmbüro Rheinland Pfalz, (1 min., Beta SP

Fremdsprachen

Englisch

Filmografie

Pommes essen

| 2011

Koraline

| 2010

Poldis Engel

| 2006

Klopfzeichen

| 2004

Kurfrieden

| 2004

365 Tage

| 2003

Heimat

| 1998