Dr. Michael W. Driesch

  • / Regie Fiction
  • / Drehbuch
  • / Produktion
Dr.  Michael W. Driesch

Kontakt

Dr. Michael W. Driesch
Benrather Str. 6a
Düsseldorf
Deutschland
michael@driesch.com
www.docmiguel.com

Biografie

Profil / Arbeitsbereich

Independent-Produktion, Drehbuch, Regie

Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch

Filmografie

Frieda - Coming Home

Spielfilm 2020
Regieassistenz: Stefano Cartesano

A young American couple, Mark and Olivia, are expecting their first child. Before that, they want to make their dream of a trip to Europe come true. They book private accommodations through an Internet portal and embark on their 4-weeks-journey.

On their arrival in Germany Elisabeth picks them up at the airport. She is the daughter of the landlady of Mark and Olivias first accommodation, a tiny house, located at a beautiful lake, in the hometown of Olivia's great-grandparents. They learn that the 82-years old landlady is in the hospital and dying.

Elisabeth drives Mark and Olivia to the house. And then the two young people spend their first night in Germany. A night in which Mark gets to know the owner in a special way.

The next morning, it is strangely quiet over the house by the lake. And no one will know so quickly what happened a few hours ago.

Max Topas - Das Buch der Kristallkinder

Kino-Kinderfilm 2018
Drehbuch: Miguel G. Baldío

Der Wasserkessel pfeift, die Dusche rauscht – dennoch ist für den 9-jährigen Max an diesem Morgen nichts wie gewöhnlich. Mutterseelenallein wacht er zuhause auf. Wo sind bloß seine Eltern und seine kleine Schwester hin? Da steht plötzlich der mysteriöse Monsieur Quidam vor ihm und erzählt Max von einem Fluch, mit dem er die Familie belegt hat. Max hat die Wahl: Entweder gelingt es ihm, dem finsteren Quidam innerhalb von zwei Stunden das sagenumwobene „Buch der Kristallkinder“ zu bringen oder er wird seine Familie nie wieder sehen. Doch wo soll er das lang verschollene Buch bloß herbekommen? Mit zittrigen Fingern wählt Max die Nummer einer gewissen Madame Edda. Ihre Visitenkarte ist alles, was Quidam dem Jungen als Hinweis überlassen hat. Von nun an begibt sich Max auf eine abenteuerliche Reise: Zahlreiche Orte und besondere Begegnungen lassen ihn erkennen, wer er wirklich ist und welch ungeahnte Gabe in ihm schlummerte...

Die Eylandt Recherche

Doku-Fake 2008

Am 5. Juni 2007 erhält der New Yorker Rechtsanwalt William Singer einige persönliche Dinge aus dem Nachlass seiner kurz zuvor verstorbenen Schwester. Dort findet er auch drei Briefe, die ihn zunächst am Verstand seiner deutschen Verwandten Josefine Eylandt zweifeln lässt, beschreiben sie doch, dass sie gemeinsam mit ihrer Familie über Jahrzehnte Personen in ihrem Keller versteckt haben will.