Nico Weber

  • / Regie Dok-Film
  • / Drehbuch
  • / Produktion
Nico Weber

Kontakt

Nico Weber
Friedelstrasse 40
Berlin [ Kreuzberg ] | Deutschland
Deutschland
nw@nowcollective.de
www.nowcollective.de

Biografie

Profil / Arbeitsbereich

Regie, Drehbuch, Storytelling, Visual Arts - seit 1996

Kinofilm  | Dokumentarfilm  | Werbung  | Kunst

www.nowcollective.de

 

Preise  | Auszeichnungen

2019 Grimme-Preis Nominierung  | 2018 1. Preis Literavision | 2012 Goldene Viktoria Int. Wirtschaftsfilmtage Wien

Ausbildung

  • M.A. Politologie, Philosophie und Germanistik in Stuttgart und Tübingen
  • Autorin und Redakteurin ZDF (Chefredaktion Aktuelles) und 3sat (Kulturzeit)
  • div. Workshops Avid, Moderation, Sprecherziehung, Drehbuchcamp, Produktion, dokumentarischer Kinofilm
  • Regisseurin, Autorin und Produzentin (nico weber_film, Rotlinfilm) für 3sat, arte, DW, HR, SWR, ZDF, ORF, SRF - außerdem für Institutionen im Bereich Kultur und Wissenschaft und Unternehmen der freien Wirtschaft
  • Drehreisen in ganz Europa, USA und Kanada, Mittlerer und Naher Osten, China, Indonesien, Indien, Israel, Japan, Nord- und Südafrika und Australien
  • CEO NOW Collective, Berlin

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch (Intermediate), Spanisch (Basic)

Filmografie

ZZYZX

Dokumentarfilm, Essay-Film, Experimental 2020
Drehbuch: Oswald Egger
Produktion: NOW Collective GmbH & Co.KG

bauhausfrauen. Die vergessenen Pionierinnen einer Kunstbewegung

Dokumentarfilm, TV-Dokumentation 2019 | ZDF (08/19), 3sat (07/19)
Drehbuch: Nico Weber
Produktion: nico weber_film im Auftrag von ZDF/3sat

Filmemacherin Nico Weber nimmt den 100. Geburtstag der gefeierten Architektur-, Kunst- und Designschule zum Anlass, die Rolle der Frauen am Bauhaus zu hinterfragen. Ihre Dokumentation würdigt das Schaffen der Frauen am Bauhaus in allen gestalterischen Bereichen.

Beflügelt durch das frisch erworbene Frauenwahlrecht hatten sich anfangs viele junge Frauen um die Aufnahme am Bauhaus beworben. So viele, dass der Direktor Walter Gropius befürchtete, die Assoziation mit weiblichem Kunsthandwerk schade dem Renommee der frisch gegründeten Institution. So blieben prestigeträchtige Bereiche wie die Architektur weiterhin den männlichen Studenten und Lehrkräften vorbehalten - eine Tatsache, an der sich bis heute wenig geändert hat.

In ihrer Dokumentation zeigt Nico Weber die Entwicklung von der euphorischen Vision, modernen Lebensraum mitgestalten zu dürfen, bis hin zu der ernüchternden Erkenntnis, trotz aller Bemühungen weitgehend auf typisch weiblichen Bereiche wie die Webereiklasse beschränkt zu sein. Vielversprechende Karrieren wurden im Keim erstickt, einige endeten tragisch, nachdem die Schule 1933 von den Nationalsozialisten verboten wurde. Der Film nimmt Biografien von Bauhäuslerinnen unter die Lupe und schlägt in zahlreichen Gesprächen mit Fachleuten und Kulturschaffenden den Bogen von damals bis zu den aktuellen Debatten über berufliche Gleichberechtigung, Feminismus und Sexismus. Zu Wort kommt unter anderen die Kultur- und Designhistorikerin Professor Dr. Anja Baumhoff, eine der Ersten, die sich wissenschaftlich mit der Genderfrage am Bauhaus beschäftigt haben.

Der Schauspieler Joost Siedhoff, Sohn der Bauhaus-Schülerin Alma Siedhoff-Buscher, erinnert sich an seine Mutter und seine Kindheit am Bauhaus, die junge Schriftstellerin Theresia Enzensberger spricht von ihrer literarischen Beschäftigung mit dem Thema, und die in Paris lehrende Architekturprofessorin Jana Revedin erzählt von ihren Recherchen zu Walter Gropius' Frau Ise und deren Rolle an der Kunstschule.

Five Meditations on Death

Experimental, Kurzfilm, Mehrteiler 2019
Regieassistenz: Hans-Dieter Hahn
Drehbuch: Marc Nordbruch
Produktion: NOW Collective GmbH & Co.KG

Die 5-Kanal-Film-Installation FIVE MEDITATIONS ON DEATH untersucht das gesellschaftliche Verhältnis zum Tod, das sich im praktischen Umgang mit dem Leichnam deutlicher zeigt als in abstrakten Darstellungen zum Thema. Die gesellschaftliche Kommunikation über den Tod schwingt dabei genauso mit wie die Ikonographie des Todes in den Darstellungen der Kunst oder den Massenmedien. In FIVE MEDITATIONS ON DEATH ist nichts inszeniert, alles ist real und findet real statt. Diese Realität überhaupt abbilden zu können ist ungewöhnlich, vielleicht sogar einzigartig. Inszenierungen kennen wir mittlerweile zuhauf. Aber erst diese Reale führt zu der überraschenden Erkenntnis, dass zwar Gott hier nicht sein kann, aber die Aura eines menschlichen Körpers sich niemals verflüchtigt.

Inside Prora

Inside Prora
Dokumentarfilm, Essay-Film, Kino-Dokumentarfilm 2019
Regie: Nico Weber
Script Supervisor: Jörg Leine
Drehbuch: Nico Weber
Produktion: NOW Collective GmbH & Co.KG

Das „Monster am Meer“, der „Koloss von Rügen“: Prora gilt als längstes Gebäude der Welt. Gebaut in der Zeit des Nationalsozialismus als Kraft-durch-Freude-Seebad, aber nie fertiggestellt, nach dem 2. Weltkrieg umgewandelt zu einer der größten Kasernen in der DDR – und lange Zeit verlassen nach der Wiedervereinigung Deutschlands. Fertiggestellt wird es absurderweise erst jetzt. In dem denkmalgeschützten Gebäude an einem der schönsten Strände Deutschlands kann man jetzt zum ersten Mal Urlaub machen und dauerhaft leben: Es entstehen auch Hotels, Eigentums- und Ferienwohnungen.

Der Film erzählt auch die Geschichte dieser historischen Transformationen von Hitler über Honecker und den Kalten Krieg bis in unsere Zeit, aber es geht ihm nicht um historische Vollständigkeit, sondern um das Aufzeigen historischer Schleifen und ihrer Verwicklungen mit den Biografien von Menschen. Er bricht mit den Konventionen eines historischen Dokumentarfilms und geht weit darüber hinaus.

Erstmals ist der bizarre Gebäudekomplex die Hauptfigur in einem künstlerischen Dokumentarfilm. INSIDE PRORA tastet sich durch das Gebäude als gigantisches Labyrinth, einem Symbol für den Größenwahn der Nazis und legt dabei die historischen Schichten frei. Ein Film über deutsche Erinnerungskultur und deutsche Verdrängungskultur im Wechselspiel mit der Architekturgeschichte der Moderne und der Geschichte des Massentourismus.

Das Leben nehmen. Vom Suizid in der Moderne

TV-Dokumentation 2017 | ORF
Produktion: nico weber_film im Auftrag des ORF

Tijuana Revisited. Die amerikanisch-mexikanische Grenze: die Border Artists und die Border Angels.

Tijuana Revisited. Die amerikanisch-mexikanische Grenze: die Border Artists und die Border Angels.
Dokumentarfilm, TV-Dokumentation 2017 | ZDF/3sat
Drehbuch: Nico Weber
Produktion: nico weber_film im Auftrag von ZDF/3sat

Die mexikanische Stadt Tijuana liegt unmittelbar an der Grenze zu den USA. Am Grenzzaun prallen Arm und Reich aufeinander. Migrantenströme stauen sich, und politische Interessen kollidieren.Im Zeichen der Mauer, die US-Präsident Donald Trump plant, spitzt sich die Problematik zu. Gespräche mit Künstlern und Aktivisten, mit Schriftstellern und Historikern beiderseits der Grenze beleuchten die Situation und zeigen die Brisanz der Verhältnisse.

Big in Japan. Ein Zeichner im Land der Zeichen

Dokumentarfilm, TV-Dokumentation 2015 | ORF / 3sat
Script Supervisor: Jörg Leine

Der Geist von Prora. Vom Umbau der Geschichte

Dokumentarfilm, TV-Dokumentation, TV-Produktion 2015 | 3sat
Produktion: nico weber_film im Auftrag von ZDF/3sat

Größenwahn in Beton. Hitlers Riesenhotel an der Ostsee

Dokumentarfilm, TV-Dokumentation 2015 | ZDF info
Drehbuch: Nico Weber
Produktion: nico weber_film im Auftrag von ZDF und 3sat

Nirgendwo auf der Welt findet sich Vergleichbares: ein gigantisches, größenwahnsinniges architektonisches Gebilde: Prora. Ein lang vergessener Ort, der zwei historische Kapitel vereint. Zwei Kapitel der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts: das des Nationalsozialismus und das der DDR. Der "Klotz des Führers", der "Koloss von Rügen", das "Monster am Meer" ist eines der größten Gebäude der Welt – mit 4,5 Kilometern ganz sicher das längste.

Ein Mythos, genährt von Nazi-Monumentalität und DDR-Militarismus. Prora ist einer der Prestige-Bauten des "Dritten Reiches", das unvollendete "Seebad der 20 000". "Kraft durch Freude" (KdF) heißt das Programm, das die Massen für den Eroberungskrieg stärken soll. Hitlers Architekt beginnt 1936 mit dem Bau, 1939 folgt der Baustopp. Nach dem Krieg verschwindet Prora von der Landkarte. Die NVA zieht in das militärische Sperrgebiet ein – und mit ihr eine der berüchtigtsten Kasernen der DDR. Nach der Wende dann der Verfall.

Die Kunst der Verdichtung

Dokumentarfilm, Essay-Film 2013 | ORF / 3sat
Produktion: nico weber_film im Auftrag von ORF/3sat

Totentanz. Anatomie eines Ortes - der Wiener Narrenturm

Dokumentarfilm 2013 | ORF / 3sat
Produktion: nico weber_film im Auftrag von ORF/3sat

Gegenangriff. Wirtschaft im Fadenkreuz der Kunst I-IV

Dokumentarfilm, TV-Doku (Mehrteiler) 2011 | ZDF/arte
Drehbuch: Piroschka Dossi
Produktion: Rotlintfilm im Auftrag von ZDF/arte

„Gegenangriff - Wirtschaft im Fadenkreuz der Kunst“, D/GB/I/USA2011

Künstler erforschen das Territorium der Ökonomie

Dokumentarfilmreihe vier Teilen

I. Geld (dt./frz., 03.04.2011)

II. Spekulation (dt./frz., 10.04.2011, 27.01.2012 ORF)

III. Konsum (dt./frz., 17.04.2011, 01.05.2011 SF Sternstunde Philosophie)

IV. Ungleichheit (dt./frz., 24.04.2011, 01.05.2011 SF Sternstunde Philosophie)

+ Webreihe in vier Teilen - ZDF arte 4 X 7 min

I. Cesare Pietroiusti, Rom

II. Fabio Cifariello Ciardi, Rom

III. Michael Landy, London

IV. Tina Barney, New York

pop_cracks: von hier nach oben!

Doku-Serie, Dokumentarfilm, TV-Dokumentation, TV-Mehrteiler, TV-Produktion 2009 | ZDF und ZDFDF

Die Zeitraffer

Dokumentarfilm, TV-Dokumentation, TV-Produktion 2008 | 3sat
Produktion: Rotlintfilm

Im Rausch der Schönheit

Dokumentarfilm, Essay-Film 2005 | 3sat
Produktion: nico weber_film im Auftrag von ZDF/3sat

Das Auge. Stanley Kubrick: Meister der Bilder

Dokumentarfilm, TV-Dokumentation, TV-Produktion 2004 | ZDF/3sat
Produktion: 3sat

Der Mann, der Amerika interviewte

Dokumentarfilm, TV-Dokumentation, TV-Produktion 2003 | 3sat
Produktion: 3sat

Metamorphosen. Vom Entsorgen und Verwerten.

Dokumentarfilm 2002 | arte
Produktion: Westend TV im Auftrag von ZDF/arte

Anatomie des Lustmords

Dokumentarfilm, TV-Dokumentation, TV-Produktion 2000 | 3sat
Produktion: 3sat