Züli Aladag

  • / Drehbuch
  • / Produktion
  • / Regie Fiction
 Züli Aladag

Biografie

Geburtsdatum/-ort

02.01.1968, Van, Türkei

Ausbildung

Postgraduierten-Studium – Regiestudium im Bereich Film/Fernsehen an der Kunsthochschule für Medien Köln

Profil / Arbeitsbereich

Kinofilm | Fernsehspiel | Dokumentarfilm | Werbung

Fremdsprachen

Englisch | Französisch | Türkisch

Auslandstätigkeit

Frankreich | England | USA | Türkei

Auszeichnungen / Preise

2010 für "Die Fremde" u.a. Lux-Filmpreis | 2007 für "Wut" Adolf Grimme Preis (5x), Goldene Kamera für den besten deutschen Fernsehfilm, Gold World Medal Award beim NY Festival, FIPAARGENT, bes. Anerkennung Fernseh-Filmfestival Baden-Baden, Prädikat "Besonders Wertvoll" | 2003 für "Elefantenherz": 3 Nom. Dt. Filmpreis, u. a. "Bester Film", Beste Hauptrolle: Daniel Brühl; Bayer. Filmpreis; Publikumspreis German Film Festival London; FBW-Präd. "Besonders Wertvoll" | 2002 für "Hör Dein Leben": FFA short tiger award, Preis der Int. Gesellschaft für Tiefenpsychologie | 1999: Regie-Förderpreis NRW | 1998 "Bevor der Tag anbricht": Student Camera Award Int. Studentenfilmfestival München, 1997 "Zoran": Silberne Taube Leipzig | div. andere Auszeichnungen

Tätigkeit als Produzent

Kurzfilm | Dokumentarfilm | Spielfilm | ‘‘Die Fremde" (u.a. Lux-Filmpreis 2010)