Sven J. Matten

  • / Regie Fiction
  • / Produktion
Sven J. Matten

Kontakt

Sven J. Matten
c/o Paradigma Entertainment, Klenzestraße 58
80469 München
Deutschland
+498920207061
office@paradigma-entertainment.com
http://www.paradigma-entertainment.com

Biografie

Profil / Arbeitsbereich

Internationaler Kinospielfilm | Regie | Produktion | Finanzierung | Deutschland | Kanada

Ausbildung

 

UCLA, School of Theater, Film and Television (USA) | European University, MBA (Schweiz) | Medienmarketingfachwirt (BAW, München) | Direktmarketingfachwirt (BAW, München)

Sprachen

Deutsch | Englisch

Filmografie

STEEL

STEEL
Kino-Spielfilm 2016
Drehbuch: Sven J. Matten
Produktion: Sven J. Matten

Log Line: Starke Gefühle, Angst und Panik, Suche und Einsamkeit, Liebe und Sex, Selbstverleugnung und Findung. Eine emotionale Achterbahnfahrt auf der Suche nach einem Weg ins Leben.

Synopsis: Der erfolgreiche junge Journalist Daniel (30) steht am Abgrund, nachdem ihn krankhafte Panikattacken dazu zwingen, sich mit sich selbst und seiner Vergangenheit auseinanderzusetzen: Trotz eines scheinbar perfekten Lebens drohen Angst, Paranoia und Verzweiflung ihn in einer Psychose untergehen zu lassen. Freunde und Kollegen sind hilflos. Doch Daniel gibt nicht auf und stellt sich: durch die Erschaffung eines zweiten Ichs, dem jungen Alexander (18), mit dem er eine außergewöhnliche Reise antritt. Eine Reise in eine schmerzhafte Vergangenheit und damit zurück ins Leben.

Off Shore

Off Shore
Kino-Spielfilm 2012
Drehbuch: Sven J. Matten
Produktion: Sven J. Matten

Log Line: Andi kommt nach Fuerteventura, um surfen zu lernen. Er ist auf der Suche nach seinem Vater – und findet sich selbst.

Synopsis: Andi (27) kommt nach Fuerteventura, um seinen Vater Chris (50) zu besuchen, der die Familie vor Jahren verlassen hat, um auf der Insel ein neues Leben anzufangen. Die örtliche Surferclique nimmt Andi herzlich auf und er verliebt sich in die Surflehrerin Tina (32), gleichzeitig entwickelt sich eine zaghafte Freundschaft zu einem geheimnisvollen Surfer. Doch das Verhältnis zu seinem Vater, den Andi nie kennengelernt hat, ist angespannt. Bald brechen die Wunden der Vergangenheit zwischen Vater und Sohn wieder auf und ein lange gehütetes Familiengeheimnis droht, Andis Welt auf den Kopf zu stellen…

Politik für junge Leute

Politik für junge Leute
Kinderfilm 2008
Produktion: Sven J. Matten

In dieser Kurzfilmserie für Kinder und Jugendliche soll anhand von spannenden und humorvollen Episoden mit je 30 Minuten Länge ein vom Schulunterricht unabhängiger wie auch selbigen vorbereitender und begleitender Einstieg in das Wissen über Politik geschaffen werden und bei den jungen Leuten Interesse an und Lust auf die Beschäftigung mit politischen Themen wecken.

Out Now

Out Now
Kurzfilm 2006
Produktion: Sven J. Matten

Log Line: Nach einigen dramatischen Ereignissen erkennt der 16-jährige schwule Tom, dass die Dinge oft ganz anders sind, als sie scheinen und dass Schwulsein gar nicht so außergewöhnlich ist, wie er glaubt.

Synopsis: Tom (16) wohnt in einem kleinen Wintersportort in Deutschland. Er ist schwul, chattet im Internet mit anderen schwulen Jungs, aber zugeben würde er das niemals. In der Schule wird er gehänselt und bedroht und von seinen Eltern fühlt er sich unverstanden, doch dann wird sein Leben innerhalb kürzester Zeit auf den Kopf gestellt: Auf Umwegen findet Tom heraus, dass Nikias, einer seiner coolen Mitschüler, die ihn verachten, auch eher mit Jungs rummacht als mit Mädels – um genauer zu sein: er erwischt ihn mit einem anderen aus der Clique knutschend auf der Couch. Und dann gibt es da noch einen sehr hübschen Kiosk-Verkäufer... Wird Tom es schaffen, endlich zu sich und seinen Gefühlen zu stehen?

Jump!

Jump!
Kurzfilm 2004
Produktion: Sven J. Matten

Log Line: Basti gerät zwischen die Fronten einer Faschogruppe und des Kreises um seinen türkischen Freund Tekin. Als dieser bei einer Schlägerei mit den Neonazis schwer verletzt wird, muss Basti sich entscheiden...

Synopsis: Basti (16) stammt aus niedrigen sozialen Verhältnissen, lebt in einem sozialen Brennpunkt und leidet unter seinem autoritären Vater. Auf der verzweifelten Suche nach Liebe, Anerkennung und sich selbst schließt er sich einer Faschogruppe an, der auch sein Bruder angehört und die ihm zum ersten Mal in seinem Leben ein Gefühl von Zugehörigkeit vermittelt. Da trifft er auf Tekin, einen gleichaltrigen Türken, der ihn für sein aus zumeist ausländischen Jugendlichen bestehendes Basketballteam begeistern kann. Auf einmal steht Basti zwischen den Fronten, ist Fascho und doch Tekins Freund, gehört dazu und ist doch ganz allein, und als Tekin bei einer Schlägerei mit den Neonazis schwer verletzt wird, muss Basti sich entscheiden...

Gas-Station

Gas-Station
Kurzfilm 2001
Drehbuch: Sven J. Matten
Produktion: Sven J. Matten

Am Boden in einem Verkaufsraum einer Tankstelle liegt zwischen den Regalen ein blutender und bewusstloser Jugendlicher, dem Anschein nach ein Skinhead. Aus der Geschäftstür flüchtet ein zweier jugendlicher Skinhead die Straße entlang. Fassungslos stehen mehrere junge Leute in dem Laden herum. Wer war es? Was ist geschehen? Welche Motive gibt es? Was war oder ist zwischen einem der Skinheads und der Kassiererin? Ohne Unterschiede zwischen Tätern und Opfern zu verwischen zeigt der Film Annäherungen zwischen beiden Gruppen bis hin zu einem möglichen Rollenwechsel.

WIR

WIR
Kurzfilm 1997
Drehbuch: Sven J. Matten
Produktion: Sven J. Matten

Phillip und Marc sind zwei völlig verschiedene Typen, zumindest auf den ersten Blick. Phillip, der schicke Szene-Snobby, stammt aus reichen Verhältnissen, trägt die richtigen Klamotten, gibt viel Geld aus, ...ein oberflächliches Konsumkind? Marc, der Abgerissene, hat fast nie Geld. Klamotten sind ihm egal, die kauft er höchstens im Second-Hand-Shop, und die Szenetypen findet er sowieso zum Kotzen. Durch Zufall kreuzen sich die Wege der zwei Kids, die scheinbar aus zwei Welten stammen. Doch die Probleme des einen sind von denen des anderen gar nicht so weit entfernt, vor allem in dieser einen Nacht.