Script Supervisor

Zeiten verändern sich und wir uns mit ihnen

Es brennt bei den Vergütigungsansprüchen für die digitalen Medien.

Enteignet Europa die Urheber?

Wir vertreten
Regisseurinnen und Regisseure

Der Bundesverband Regie vertritt Film- und Fernsehregisseurinnen und -regisseure – auch als Drehbuchautorinnen und -autoren und Produzentinnen/Produzenten – sowie Regieassistentinnen / Regieassistenten und Script/Continuities aus den Bereichen Kino, Fernsehen, Dokumentation, Synchronisation, Musikvideo, Show, Werbung, Industriefilm.

Mehr erfahren

Vorteile für

BVR-Mitglieder

  • Politische Interessensvertretung
  • Rechtsberatung
  • Vertrags-Check
  • Honorarverhandlung,-spiegel
  • RegieGuide
  • Internationale Kooperation
  • VG Bild-Kunst
  • Filmpolitik / Filmförderung
  • Veranstaltungen
  • BVR Newsfeed
  • Regie- und Presseausweis

Über 800 Mitglieder

Wir vertreten Ihre Rechte

Vernetzung

Filmstarts der Woche

Spannungsgeladenes Familiendrama in der süddeutschen Provinz

weiterlesen

Bereits 2007 erhielt Florian Henckel von Donnersmarck mit seinem Filmdebüt "Das Leben der Anderen" den Oscar für den besten nicht englischsprachigen...

weiterlesen

Sinneswandel eines Sozialschmarotzers - am 31. August um 20:15 auf arte, von Gernot Krää

 

weiterlesen

Mit DER VORNAME inszeniert Erfolgsregisseur Sönke Wortmann ein Abendessen im Freundes- und Familienkreis, das zum handfesten Streit über...

weiterlesen

Höchste Zeit um die EU-Urheberrechtdirektive zu verbessern und zu verabschieden

Brüssel 11. Februar 2019

 

Sehr verehrte Verhandler/innen im Trilog,

die Organisationen, Urheber, Performer und all diejenigen, die in den...

BVR stellt Weichen für Neuanfang

Ein Reset des BVR - Bundesverband Regie e.V. zur Berlinale setzt ein deutliches Signal für Reformierung.

Nachdem eine Aufklärungskommission dazu...

Regisseurin Kerstin Polte erhielt die Auszeichnung für ihren Film „Wer hat eigentlich die Liebe erfunden?“ in der Kategorie Nachwuchsregie. Regisseur...

Zum 1.1.2019 wurde die GVR-Dok mit dem ZDF und der Produzentenallianz verlängert. Dabei konnte das BVR-Verhandlungsteam deutliche Steigerungen...

Berufsgruppensprecherin Katarina Schickling: "Mit der Fortschreibung der GVR Dok konnte der Bundesverband Regie zum zweiten Mal einen wichtigen...

Mit dem Deutschen FILMGEIST-Preis 2018 wurde im Dezember der Film „1917 – der wahre Oktober“ von Katrin Rothe ausgezeichnet

Der Regisseurin Katrin Rothe ist mit ihrer Behandlung der russischen Oktoberrevolution ein Film gelungen, der nicht nur das Geistige thematisch in den...

HEUTE ODER MORGEN läuft auf der 69. Berlinale in der Sektion Perspektive Deutsches Kino

In dem von Thomas Moritz Helm selbst produzierten Spielfilmdebüt HEUTE ODER MORGEN geht es um drei junge Menschen in Berlin, die sich einen Sommer...

24. Januar 2019, 14.00 – 18.00 Uhr / Deutscher Bundestag, Paul-Löbe-Haus

 

u. a. mit: Tabea Rößner MdB, Sprecherin für Netzpolitik und Verbraucherpolitik, Erhard Grundl MdB, Sprecher für Kulturpolitik,  Korina Gutsche, Projek...

Ernüchternde Zahlen trotz angekündigtem Veränderungsprozess bei ARD und ZDF und Einführung einer 40 % Quote beim MDR

21.11.18

 

Der 5. Diversitätsbericht des BVR - Bundesverbandes Regie e.V. zeigt, dass die öffentlich-rechtlichen Sender ihre Versprechungen zur Gleichstellung...

GRÜNER DREHEN – Podiumsdiskussion Tage der Regie 3.11.2018 an der HFF Hochschule für Film und Fernsehen München

Wie wird umweltfreundliches Drehen in Deutschland zum Normalfall – eine Aufgabe der Regisseure?

„Grüner Drehen läuft“ so Keynotesprecher Lars Jessen...